Führende Weingüter in Deutschland schließen sich im Verein FAIR and GREEN e.V. zusammen

Die Weingüter werden bewusst an umweltgerechten, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zielen ausgerichtet. Die Winzer zielen darauf ab, die Zukunftsfähigkeit ihrer Betriebe zu sichern. Zudem soll den Konsumenten ein qualitativ hochwertiges und nachhaltiges Produkt angeboten werden.

Weitere Unterstützer der Initaitive

Der ehemalige Exekutivdirektor des UNEP und Bundesumweltminister a.D. lobt die Initaitve des FAIR and GREEN.

Lesen Sie den Kommentar von  Klaus Töpfer zu FAIR and GREEN.

  • Die Ausgabe 03|2014 der VINUM–Europas Weinmagazin berichtet in einer Reportage ausführlich über FAIR'N GREEN.

Die Ausgabe 03|2014  der VINUM – Europas Weinmagazin berichtet in einer Reportage ausführlich über FAIR'N GREEN.

Lesen Sie hier  die komplette Reportage zu FAIR'n GREEN.

FAIR and GREEN ist ein ganzheitlicher Prozess-Standard für Nachhaltigkeit.

Er umfasst die gesamte Wertschöpfungskette über Beschaffung, Anbau, Verarbeitung und Absatz. Die Prüfung wird durch neutrale Gutachter kontrolliert.

FAIR and GREEN versteht sich als dynamisches System: Offen für Neues, flexibel und transparent.

Für Nachhaltige Entwicklung gibt es mehrere Lösungen. Machen Sie sich mit uns auf den Weg.

Mehr zu FAIR and GREEN

  • FAIR'N GREEN Nachhaltiger Wein auf der ProWein 2014 - Zertifikat für Nachhaltigkeit im Weinbau
    FAIR'N GREEN Zertifikat für Nachhaltigen Weinbau auf der ProWein 2014